Event-Handling in Klasse auslagern

Die Objektorientierung mit ABAP®: Vererbung, Dynamische Programmierung, GUI Controls (u.a. ALV im OO).
7 Beiträge • Seite 1 von 1
7 Beiträge Seite 1 von 1

Event-Handling in Klasse auslagern

Beitrag von Margolwes (ForumUser / 83 / 2 / 0 ) »
Hallo zusammen,

ich stehe grade mächtig auf dem Schlauch. Ich habe ein Programm mit folgender Struktur:

Code: Alles auswählen.

report report.

data: gt_tabelle type table of irgendwas.
  
class lcl_events definition.
  public section.

    class-methods: on_double_click for event double_click of cl_salv_events_table
      importing row
                column
                sender.
endclass.

class lcl_report definition.
  public section.
  
	methods mach_irgendwas.
endclass

class lcl_events implementation.
  method on_double_click.
    [Tabelle gt_tabelle[ row ] auslesen]
endclass.

class lcl_report implementation.
  method mach_irgendwas.
      cl_salv_table=>factory( importing r_salv_table = lr_table changing t_table = gt_tabelle ).
      set handler lcl_events=>on_double_click for lr_table->get_event( ).
	  lr_table->display( ).
    [...]
endclass.

data: gcl_report type ref to lcl_report.

initialization.
  gcl_report = new lcl_report(  ).

start-of-selection.
  gcl_report->mach_irgendwas(  ).
Das funktioniert auch alles. Nun sind diverse neue Anforderungen und Reports hinzugekommen, die es sinnvoll machen, die lokalen Klassen auszulagern in eigenständige Klassen, z.B. in ZCL_REPORT und ZCL_EVENTS.

In der Methode mach_irgendwas muss ich natürlich nur die lokale Klasse LCL_EVENTS gegen die neue Klasse ZCL_EVENTS ersetzen, aber in der Methode ON_DOUBLE_CLICK ist natürlich die Tabelle GT_TABELLE nicht mehr bekannt. Ich kann die Tabelle aber auch nicht übergeben, da die Im- und Exportparameter von ON_DOUBLE_CLICK nicht geändert werden können.

Wie setze ich das am besten um?

Viele Grüße
Margolwes

gesponsert
Stellenangebote auf ABAPforum.com schalten
kostenfrei für Ausbildungsberufe und Werksstudenten


Re: Event-Handling in Klasse auslagern

Beitrag von rob_abc (ForumUser / 55 / 11 / 18 ) »
Indem du nur eine Klasse verwendest. Die Beispiele im ALV für den Event-Handler eine eigene Klasse zu machen stammen aus der Zeit, als man sonst noch kaum mit Klassen gearbeitet hat. Einfach die Methode ON_DOUBLE_CLICK in ZCL_REPORT implementieren und set handler entsprechend ändern. Dann hast du auch Zugriff auf die Daten.

Re: Event-Handling in Klasse auslagern

Beitrag von a-dead-trousers (Top Expert / 4274 / 213 / 1140 ) »
Entweder du "vereinst" die beiden Klassen in eine oder du ziehst eine Schnittstelle zwischen den beiden ein.

z.B.: Eine Methode ZCL_REPORT=>SHOW_DETAIL die von ZCL_EVENTS im Ereignis ON_DOUBLE_CLICK aufgerufen wird. Natürlich müssen dann beide Klassen eine Instanz des jeweils anderen kennen um miteinander kommunizieren zu können.

Besser wäre meines Erachtens aber die Funktionsweisen anderes aufzuteilen und ein klassisches MVC Model aufzubauen. Da werden die Anzeige (Grid und Eventhandling), die Daten (Selektion und Speicherung) und die Verarbeitung (Modifikation und Businesslogik) von einander getrennt in Klassen implementiert.
Theory is when you know something, but it doesn't work.
Practice is when something works, but you don't know why.
Programmers combine theory and practice: Nothing works and they don't know why.

ECC: 6.18
Basis: 7.50

Re: Event-Handling in Klasse auslagern

Beitrag von rob_abc (ForumUser / 55 / 11 / 18 ) »
a-dead-trousers hat geschrieben:
08.05.2023 08:02
Besser wäre meines Erachtens aber die Funktionsweisen anderes aufzuteilen und ein klassisches MVC Model aufzubauen. Da werden die Anzeige (Grid und Eventhandling), die Daten (Selektion und Speicherung) und die Verarbeitung (Modifikation und Businesslogik) von einander getrennt in Klassen implementiert.
Gibt es dafür irgendwo Beispiele?

Re: Event-Handling in Klasse auslagern

Beitrag von gtoXX (Specialist / 185 / 34 / 31 ) »
Viele die ABAP OO nutzen, schreiben weiterhin nichts anderes als Funktionsbausteine. Dabei sind Design Pattern das A und O für wartbare Software


https://www.philipphauer.de/study/se/design-pattern.php

https://help.sap.com/doc/saphelp_nw74/7 ... cache=true
https://sapui5.hana.ondemand.com/sdk/#/ ... 91070.html

http://zevolving.com/category/abapobjec ... -patterns/
"Code lügt nicht ^^"

Re: Event-Handling in Klasse auslagern

Beitrag von gtoXX (Specialist / 185 / 34 / 31 ) »
a-dead-trousers hat geschrieben:
08.05.2023 08:02

z.B.: Eine Methode ZCL_REPORT=>SHOW_DETAIL die von ZCL_EVENTS im Ereignis ON_DOUBLE_CLICK aufgerufen wird. Natürlich müssen dann beide Klassen eine Instanz des jeweils anderen kennen um miteinander kommunizieren zu können.
Die Aussage ist nicht korrekt. ZCL_EVENTS muss ZCL_REPORT kennen, aber nicht umgekehrt. ZCL_EVENTS arbeitet dann wie beim Command-Pattern und delegiert den Aufruf. Wenn hier mit statischen Methoden gearbeitet wird, was nur in Ausnahmefällen gemacht werden sollte ( aus Gründen wie Mocking für Test, Erweiterungen etc ), wird keine Instanz genutzt sondern nur der Aufruf delegiert an ZCL_Report.
"Code lügt nicht ^^"

Re: Event-Handling in Klasse auslagern

Beitrag von gtoXX (Specialist / 185 / 34 / 31 ) »
Btw. wenn ihr sowieso alles global machen wollt, braucht ihr auch keinen Report mehr. Das Starten des Programmes kann dann auch eine globale Klasse übernehmen. Sie braucht nur eine öffentliche Methode ( das kann auch eine Instanz-Methode sein ) auf die, die Transaktion gehangen wird. Sie darf dann nur im Konstruktor keine Pflichtparameter haben. Beim Aufruf der Transaktion erzeugt SAP automatisch eine Instanz dieser Klasse.

Die Aufgabe dieser Klasse ist nur den Code-Behind zu halten. Also z.b. weitere Objekte zu instanziieren.

Getreu dem Motto "Always program against an Interface"(APAAI) kannst du eine globale Klasse CL_EVENT_DOUBLECLICK machen. Diese delegiert die Informationen, die bei Doubleclick rein kommen dann an ein Interface und hat keine weitere Logik.
Damit wäre das Prinzip der Wiederverwendbarkeit erfüllt.

Wie funktioniert das ? Die Klasse Report mit dem Code-Behind erzeugt eine Instanz des ALV. Dafür müssen noch keine Daten bekannt sein, die kann man später setzen. Dann erzeugt sie eine Instanz der Klasse CL_EVENT_DOUBLECLICK und "invoked" z.b über den Konstructor, bei dieser eine Instanz der Klasse mit deiner Business-Logik. Diese Klasse hat das Interface an das die Doubleclick-klasse delegiert.
Dann registriert die Reportklasse die Eventklasse noch auf das ALV.

Jetzt hast du erreicht, das egal welche Businesslogik-Klasse dahinter liegt, das Prinzip immer gleich funktioniert und es keine Abhängigkeiten zwischen spezifischen Klassen gibt. Über Setter und Getter, statt über Konstruktor, wäre der "Befehlsempfänger" sogar zur Laufzeit austauschbar.

Wenn man es richtig macht und Soc beachtet, bräuchte man für alle Reports die nur die 1 Aufgabe haben ( Daten selektieren, aufbereiten und anzeigen ), nur eine Reportklasse. Die restliche Logik kann man in Klassen auslagern, die die dynamischen Teile dann laden.
"Code lügt nicht ^^"

Seite 1 von 1

Vergleichbare Themen

1
Antw.
2297
Views
WebDynpro ALV Konfiguration in Assitance Klasse auslagern
von Trulchen » 16.09.2013 11:03 • Verfasst in Web-Dynpro, BSP + BHTML
2
Antw.
1012
Views
Exception Handling in einer Klasse
von Aba » 30.08.2019 07:54 • Verfasst in ABAP® für Anfänger
3
Antw.
1402
Views
Event onf4 der Klasse cl_gui_alv_grid
von JohnLocklay » 03.08.2017 15:59 • Verfasst in ABAP® Core
2
Antw.
2006
Views
Konstanten auslagern
von Troilus » 20.10.2007 11:31 • Verfasst in ABAP® für Anfänger
5
Antw.
471
Views
Event startet Job, wie ein weiteres Event verarbeiten?
von Romaniac » 28.09.2022 15:47 • Verfasst in ABAP® Core

Aktuelle Forenbeiträge

PDF-Anzeige unter EDGE
vor 4 Tagen von jocoder 2 / 70
Etikettendruck mit SmartForms
vor einer Woche von a-dead-trousers 2 / 71

Newsletter Anmeldung

Keine Beiträge verpassen! Wöchentlich versenden wir lesenwerte Beiträge aus unserer Community.
Die letzte Ausgabe findest du hier.
Details zum Versandverfahren und zu Ihren Widerrufsmöglichkeiten findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelle Forenbeiträge

PDF-Anzeige unter EDGE
vor 4 Tagen von jocoder 2 / 70
Etikettendruck mit SmartForms
vor einer Woche von a-dead-trousers 2 / 71

Unbeantwortete Forenbeiträge

Zwischensumme Adobe Forms
vor 3 Wochen von Lucyalison 1 / 129
Group Items auf einer Filterbar
vor 4 Wochen von Bright4.5 1 / 166